Hallenmarkierungen

Eine Hallenmarkierung verfolgt im Grunde die gleiche Zweckmäßigkeit wie eine herkömmliche Bodenmarkierung als leitendes Wahrnehmungsorgan. Grundsätzlich dient Ihnen eine gut sichtbare, ggf. farbige und funktionierende Bodenmarkierung in einer Halle zur Verbesserung der betriebsinternen Infrastruktur und Orientierung. Bodenmarkierungen als Kennzeichnung von z. B. Fahr-, Geh-, Flucht-, Rettungswegen und Sperrflächen können Arbeitsunfälle mit sogenannten Warn-/Sicherheitsmarkierungen deutlich reduzieren und die Arbeitssicherheit in Ihrem Betrieb erhöhen. Eine strukturierte und eindeutige Kennzeichnung von Logistikstellplätzen, Parkflächen, Stellflächen für Paletten, Lagerflächen und Verkehrswege für Flurförderfahrzeuge trägt maßgeblich zur Optimierung der Arbeitsabläufe und  maximalen Ausnutzung von Flächenkapazitäten bei.

Anforderungsprofil - Hallenmarkierung -

Bodenmarkierungsleistungen in Industriehallen, Werkhallen, Logistikhallen, Lagerhallen oder auch Sporthallen stellen eine ganz besondere Herausforderung an Bodenmarkierungen dar. Wir begegnen hier den verschiedensten Arten von Bodenbelägen mit sehr unterschiedlichen (hohen-) Anforderungen. Je nach Bodenbelag und Bodenbeschaffenheit, bei zum Beispiel versiegelten Industrieböden, geschliffenen Bodenoberflächen, mit Paraffin versetzte Böden, Epoxid-beschichtete Böden, antistatische Oberflächen (ESD),  bituminöse Oberflächen sowie alkalischen Untergründen, d. h. Betondecken, Verbundsteinpflaster muss die Wahl des einzusetzenden Markierungssystems (Markierungsstoff) unter dem Aspekt der Verbundhaftung und Dauerhaftigkeit sehr sorgfältig getroffen werden.

Betrachtet man das Anforderungsprofil an Bodenmarkierungen in Hallen, so müssen diese teilweise extremen mechanischen Belastungen durch Flurförderfahrzeuge, LKW, PKW, etc. standhalten, zum anderen eine Resistenz gegenüber chemischen Belastungen durch  Motor- und Hydrauliköle, Treibstoffen und anderen säurehaltigen Flüssigkeiten aufweisen, welche unterschiedlich starke Beanspruchungen der Bodenmarkierung zur Folge haben. Grundsätzlich sollte eine Hallenmarkierung darüber hinaus Eigenschaften wie eine einwandfreie Verbundhaftung, Abriebbeständigkeit, Rutschfestigkeit und eine geringe Verschmutzungsanfälligkeit vorweisen.  

Die richtige Wahl für das passende Markierungssystem zu wählen fällt hier oft nicht leicht ! Wir stellen uns diesen besonderen Anforderungen der Hallenmarkierung Tag für Tag und treffen gemeinsam mit Ihnen die Wahl des passenden Markierungssystems entsprechend dem Einsatzgebiet und Verwendungszweck sowie unter den Aspekten der Umweltverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit.

Prolinetec stellt durch ein spezielles Applikationsverfahren und unter Verwendung effizienter Hochleistungsmarkierungsstoffe dauerhafte Bodenmarkierungen in Hallen her, welche die hohen Anforderungen dauerhaft und vollständig erfüllen.

Gehen Sie noch einen Schritt weiter und geben Sie Ihrer Hallenmarkierung den letzten Schliff ...
wir empfehlen als Abschluss der Markierungsarbeiten die verlegte Bodenmarkierung mit einer transparenten 2- Komponenten UV-Versiegelung zu versehen. Durch diesen Schutzfilm wird die Markierung verschmutzungsunanfällig und bleibt wesentlich länger sichtbar!

Bodenmarkierungen in Industrie- und Lagerhallen werden je nach Einsatzgebiet nach den gültigen Unfallverhütungsvorschriften gem. BGV A8 "Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung am Arbeitsplatz" (enthält Gefahrensymbole, Gebots- und Verbotszeichen sowie Vorschriften über die Kennzeichnung von Fluchtwegen, Erste-Hilfe-Einrichtungen usw.), sowie nach den Vorschriften der Arbeitsstättenverordnung "Arb.StättV §3 Abs. 1", dem "Merkblatt M11 für innerbetriebliche Verkehrswege der Berufsgenossenschaft" und der ASR  A3.4/3 „Sicherheitsbeleuchtung, optische Sicherheitsleitsysteme“ sowie nach den individuellen Vorgaben unserer Auftraggeber, hergestellt.

Welche Anforderung auch immer Sie an eine Hallenmarkierung stellen, wir bieten Ihnen die optimale Lösung an und beraten Sie gerne !